Miriam Wohlfarth ist eine bedeutende Figur in der digitalen Finanzwelt, bekannt für ihre innovative Herangehensweise und ihren tiefgreifenden Einfluss auf die Startup-Szene seit dem Jahr 2000. Im Interview reflektiert sie über ihre Karriere und die Stationen, die sie geprägt haben, beginnend mit ihrem Einstieg bei einem der ersten Anbieter von Online-Zahlungslösungen. ”

Miriam beschrieb ihren beruflichen Weg mit einer Klarheit und Leidenschaft, die jeden Zuhörer fesseln. “Um selber zu gründen, muss man nicht alles können”, erklärte sie. Diese Worte unterstreichen eine wesentliche Botschaft für uns alle: Der Mut zu gründen und Risiken einzugehen, ist oft wichtiger als perfektes Wissen in jedem Bereich.

Ihr Unternehmen Ratepay, ein Unternehmen, das sich auf Rechnungs- und Ratenkauf spezialisierte, das sie 2009 gründete, wuchs zu einem bedeutenden Finanzinstitut heran und wurde schließlich sehr erfolgreich verkauft. Miriam teilte die Herausforderungen und Erfolge dieser Reise: “Wir haben eine volle BaFin Lizenz bekommen und sind Finanzinstitut geworden.” Ihre Erzählungen von Ratepays Wachstum und die anschließende Gründung von Banxware, das den Kreditmarkt revolutionieren soll, zeigen ihr unermüdliches Engagement für Innovation.

In unserem Gespräch betonte Miriam auch die Bedeutung von Vielfalt und Inklusion im Finanzsektor. Sie erläuterte, wie sie bei Banxware versucht, traditionelle Prozesse aufzubrechen, um kleinen Unternehmen schnelleren Zugang zu Krediten zu ermöglichen. “Kleine junge Unternehmen tun sich oft sehr schwer darin, sich Geld zu beschaffen”, sagte sie. Ihr Ziel ist es, die finanziellen Barrieren zu senken, die viele Gründerinnen und Gründer von der Verwirklichung ihrer Träume abhalten.

Ein zentraler Punkt, der während unseres Gesprächs immer wieder auftauchte, war die Notwendigkeit eines starken Netzwerks und authentischer Vorbilder. Miriam betonte: “Netzwerk, Vorbilder, Mentoren ist eine sehr gute Sache. Das ist schon sehr hilfreich, wenn man einfach auch Fragen stellen kann.” Dieser Ratschlag ist besonders wertvoll für uns im Female Innovators Club, wo wir ständig bestrebt sind, eine unterstützende Gemeinschaft zu fördern.

Abschließend teilte Miriam eine Botschaft, die mich persönlich sehr bewegt hat: “Begeisterung ist das Prinzip aller Möglichkeiten. Wenn du für was brennst, dann go for it und glaub an dich.” Diese Worte sind eine kraftvolle Erinnerung an die Kraft der Leidenschaft und des Glaubens an sich selbst, die jede Gründerin in unserem Club inspirieren sollten.

Dieses Interview mit Miriam ist mehr als nur ein Einblick in die Erfolge einer bemerkenswerten Frau in der Finanztechnologie. Es ist eine Bestätigung der Werte, die wir im Female Innovators Club hochhalten: Mut, Neugier und die unablässige Bestrebung, die Grenzen des Möglichen zu erweitern. Miriams Geschichte ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie weit man kommen kann, wenn man sich traut, neue Wege zu gehen.

What's your reaction?
0Cool0Upset2Love0Lol

Add Comment

to top